Michael Schmitt: „Meine Freiheit beim Klang der Motoren“,

- Kategorie: Presseberichte

Die sportliche Lebensgeschichte des Darmstädter Rennfahrers Albert Pfuhl.

Die Bilder sind ggfs. urheberrechtlich geschützt

Albert Pfuhl, heute den meisten eine unbekannte Legende der Renngeschichte der 60iger bis 80iger Jahre. Drei Rennjahrzehnte auf den verschiedensten Fahrzeugen vom HEINKEL-Roller über die Porsche Prototypen, den Ferrari 250 GT und die legendären Mercedes-Benz Heckflossen unterwegs. Dann auf Rallyes um die ganze Welt und zum Abschluss die Wüstenrallye Paris-Dakar auf 500 SLC.
Nach früheren Berichten im Pontonkurier der Mercedes-Benz Interessengemeinschaft, Versuchen von verschiedenen Autoren bis hin zu Hermann Ries, ist es nun einem Hobbyautoren aus dem Odenwald – Michael Schmitt - gelungen, eine umfassende Zusammenstellung über die Rennaktivitäten Albert Pfuhls zu recherchieren und die unzähligen Ereignisse in einem 140-seitigen Buch zusammen zu fassen.
Das bekannte Langzeitgedächtnis von Albert Pfuhl, der Namen, Ereignisse und Daten en passant erzählerisch aus seinem Gedächtnis abrufen kann und der Zugang zu bisher nicht veröffentlichtem Bildmaterial von Fotografen wie H.P Seufert, Wolfgang Herget, Thomas Dirk Heere und Jutta Fausel aus Kalifornien bereichern den chronologischen Abriss der Renngeschichte Albert Pfuhls. Darüber hinaus haben noch zahlreiche Zeitgenossen wie Rainer Braun, Peter Petit und andere dem Autor Material bereitstellen können. Die Archive von Pirelli, Porsche, Sammlung Jellinek in Wien und Privatarchive haben Michael Schmitt unterstützt.
Das Ergebnis ist lesenswert und die Begegnungen mit Namen wie Karl Kling, Erich Waxenberger und den Rennfahrern von Jean Todt, Emmerson Fittipaldi, Alfred Kling, Hans Schuller, Peter Lippmann, Jochen Mass und anderen bieten einen interessanten Einblick in die internationale Rennfahrerszene dieser Epoche.
Der Mensch Albert Pfuhl wird in allen Lebensabschnitten dargestellt: Von der gescheiterten Kariere als Pennäler des Alten Darmstädter Real-Gymnasiums, über sein Leben mit unzähligen „Haus“-tieren, der Lebensgrundlage durch die Erfindung eines Zyklons für die Papierindustrie und den viele Begegnungen mit hochinteressanten Zeitgenossen.
Michael Schmitt ist es gelungen ein informatives wie unterhaltsames Buch als Lebenszeugnis wie auch als Nachschlagewerk über Albert Pfuhl zusammen zu stellen. Für 25,00 Euro ein überaus preiswertes Buch in überschaubarer Auflage. Die Lebensgeschichte des Darmstädter Rennfahrers sollte in keinem Bücherregal eines interessierten Lesers der Rennsportzeitgeschichte wie der Geschichte der Rennflossen von Mercedes-Benz und dem Beginn der Aktivitäten der späteren AMG fehlen. Fazit: unbedingt lesenswert!
Peter Formhals

Herausgeber, Texte, Layout und Satz bei Michael Schmitt
ISBN: 978–3–96049-023-4
Direkt zu beziehen bei dem Autor: Michael Schmitt, Friedhofsweg 4, 64760 Oberzent-Beerfelden, E-Mail: michael.schmitt3@gmx.net